Eingangsbereich

Eingangsbereiche sind oft nur dekorativ beleuchtet, Hausnummern schwer zu finden oder zu lesen. Vor der Haustür liegt oft die obligatorische Stufe als vorderste und völlig unnötige Barriere auf dem Weg ins Haus. Briefkästen und Klingelknöpfe sind für Kinder, kleine oder sitzende Menschen oft nicht erreichbar. Und kennen Sie das Problem nicht auch: Wohin mit dem Kinderwagen oder dem Rollator? Wo die Einkaufstaschen abstellen, wenn man nach dem Schlüssel suchen muss?

Hier unsere Tipps für einen barrierearmen Eingangsbereich:

Hier auch als PDF zum Leitet Herunterladen der Datei einDownload

Überdachung

  • Vordach bietet Schutz vor Regen und Wind
  • Eingang wird optisch hervorgehoben

Beleuchtung

  • bietet Sicherheit und Orientierung
  • Schlüssel und Schlüsselloch sind leichter zu finden
  • Bewegungsmelder für zusätzlichen Komfort

Hausnummer, Briefkasten, Türklingel

  • kontrastreich, hell und gut lesbar gestalten
  • Gegensprechanlage, evtl. mit Kamera
  • Höhe der Bedienelemente (z.B. Klingel) max. 85 cm

Tür

  • Breite für Eingangstüren mind. 90 cm
  • mit Fenster für Sicht auf Besucher
  • schwellenlos oder bis max. 2 cm Schwelle

Bank

  • Ablage für schwere Taschen beim Heimkommen
  • schmutzige Schuhe draußen ausziehen
  • Treffpunkt für die Nachbarschaft

Erschließung

  • keine Stufen vom Gehweg bis zur Tür
  • keine Stufe vor der Tür, stattdessen:
  • schwellenloser Eingang mit Regenablaufgitter / Drainage
  • genügend Platz einplanen für Kinderwagen, Rollatoren, Fahrräder und leicht zugängliche Mülltonnen