Höchst möglicher Komfort in jeder Lebensphase

Viele von uns verbinden mit „Barrierefreiheit“ ausschließlich Wohnraum für alte oder behinderte Menschen. Dabei wird oft übersehen, dass die Eigenschaften einer barrierefreien Wohnung auch für Jüngere und besonders für Familien mit Kindern von größtem Interesse sind.

Denn hinter diesem Begriff verbergen sich bauliche Vorgaben, die den Komfort und den Gebrauchswert einer Wohnung oder eines Hauses deutlich steigern. Wer freut sich nicht über breite Türen, durch die man mit vielen Einkaufstüten oder einem Kinderwagen problemlos hindurch kommt? Oder wer mag nicht die tief heruntergezogenen Fenster, die es ermöglichen, hinauszuschauen - auch wenn man sitzt oder ein kleines Kind ist?

Barrierefreie Wohnungen und Häuser sind „Universal-
wohnungen“
, die bauliche Mindestanforderungen erfüllen und Immobilien auf dem Wohnungsmarkt zukunftsfähig machen. Sie sind so konzipiert, dass sie von allen Menschen gleichermaßen benutzt werden können: ob jung oder alt, besonders groß oder klein, für Menschen mit oder ohne körperliche Einschränkungen. Denn sie bieten Wohnqualität in allen Phasen des Lebens. Sie machen ihre Bewohner weitgehend unabhängig von fremder Hilfe, können aber bei Bedarf mit wenig Aufwand an die besonderen Wohnbedürfnisse angepasst werden.

Wer bietet Ihnen was? Hier finden Sie die notwendigen Informationen.